Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

„Das hätte ich mir leichter vorgestellt“

Thorlaf Berg (GER) at the Schorfheide Quadrathlon Angermünde (GER) 2015 (c) Sportsclub Schorfheide

Im Nordosten Deutschlands durfte die Quadrathlon-Familie am letzten Wochenende ein weiteres Mitglied im Wettkampfkalender begrüßen. Im Rahmen des 4. Schorfheide Triathlons fand nun auch erstmals ein Quadrathlon statt und damit seit rund 20 Jahren wieder ein Quadrathlon mit Crosscharakter auf deutschem Boden. Nachdem Mitte der 90ziger die ersten Quadrathlons in Königsbrunn und Schwabmünchen auch als Cross-Variante ausgetragen wurden.

Bei einem Wettkampf nur wenige Kilometer von seinem Heimatort Schwedt entfernt kann natürlich auch Thoralf Berg nicht nein sagen. Der alte und neue Langdistanz Weltmeister galt im Vorfeld natürlich auch als haushoher Favorit. Doch am Ende musste er sich eingestehen: „Das hätte ich mir leichter vorgestellt“.

Doch zunächst zu den Damen, wo der Sieg für Antje Fiebig ebenso erwartet und am Ende auch deutlich war. In allen vier Disziplinen über 750m Schwimmen, 20km MTB, 4km Kajak und 7km Laufen war die Leipzigerin eine Klasse für sich. Spannend wurde es um die weiteren Plätze, wo nach dem Paddeln Heidi Seemann (Finow), Karin Lang (Detmold) und Undine Weihe (Berlin) nur rund 1:20min auseinander lagen. Dank der besseren Laufleistung setzte sich Lang vor Weihe und Seemann durch.

Bei den Männern lag Thoralf Berg nach dem Schwimmen auf Platz Drei mit gut einer Minute Rückstand auf Toni Brunner (Adelsberg) und Benedikt Müller (Hof), also alles im grünen Bereich für Berg. Doch das Radfahren im Gelände etwas anderes ist als auf Straße musste der starke Straßenradler bald feststellen. Nicht nur zahlreiche der gleichzeitig gestarteten Triathleten gingen vorbei, auch die eine oder andere blaue Startnummer der Quadrathleten musste Berg ziehen lassen. Am Ende der Radstrecke lag er nur auf Platz Sechs mit fast sechs Minuten Rückstand.

Als erste aufs Wasser ging Toni Brunner, gefolgt von Christoph Heinze (Berlin) und Benedikt Müller. Schnell ging Müller als gelernter Paddler in Führung. Und auch Berg arbeitete sich langsam nach vorne. Doch am Anfang der Laufstrecke hatte er immer noch rund zweieinhalb Minuten Rückstand auf Berg. Aber auch wenn er nicht mehr die Spritzigkeit der vergangen Jahre hat, Berg gab noch einmal alles und holte Müller bei ungefähr der Hälfte der Laufstrecke ein. Am Ende war sein Sieg dann doch klar, auch wenn Berg mehr dafür tun musste, als geplant. DAs Podium vervollständigten Müller und Brunner.

Nach dem Wettkampf meinte Berg: „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber im nächsten Jahr werde ich am Vortag wohl keine 100km Rad fahren und das Paddeln hier auf dem See auch etwas kürzer halten“.

Mit dem UNESCO-Weltnaturerbe-Teilgebiet Buchenwald Grumsin, dem Biosphärenschutzreservat Schorfheide-Chorin, der historischen Altstadt von Angermünde mit dem wunderschönen Marktplatz und dem Nationalpark Unteres Odertal bietet die Region neben dem Quadrathlon einige lohnenswerte Ziele, die man neben dem gut organisierten Wettkampf – von Frederik Bewer und seinem Team – auch besuchen kann und die sicher auch im nächsten Jahr eine Reise wert sind.


Auf die Plätz, fertig, los...

Auf die Plätz, fertig, los…

Großzügige Wechselzone

Großzügige Wechselzone

Berg wackelt, ist am Ende aber wieder ganz oben

Berg wackelt, ist am Ende aber wieder ganz oben

Fiebig und Lang empfangen die Ehrung von Bewer

Fiebig und Lang empfangen die Ehrung von Bewer

Nr1 Berg und Nr3 Brunner

Nr1 Berg und Nr3 Brunner

Glücklich und erschöpft im Ziel

Glücklich und erschöpft im Ziel
Weitere Bilder
by Sportclub Schorfheide e.V.

Ergebnisse

Männer

1. Thoralf Berg (Schwedt) 2:05:27
2. Benedikt Müller (Hof) 2:07:46
3. Toni Brunner (Adelsberg) 2:10:18
4. Christoph Heinze (Berlin) 2:10:50
5. Tobias Bohnhardt (Berlin) 2:17:24

Frauen

1. Antje Fiebig (Leipzig) 2:25:19
2. Katrin Lang (Detmold) 2:38:06
3. Undine Weihe (Berlin) 2:41:19
4. Heidi Seemann (Finnow) 2:46:29
5. Ariane Richter (Berlin) 2:58:11

Veranstalter Homepage

www.schorfheide-triathlon.de


Verwandte Beiträge

Advertisment

Be the first to comment on "„Das hätte ich mir leichter vorgestellt“"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*