Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

World Cup 2017 – stell dich der Herausforderung

balaton2015

Das neue Jahr ist schon einen Monat alt und die WQF hofft, dass ihr alle einen guten Start hattet und schon fleißig am trainierend seid! Denn auch in 2017 wird es wieder spannende und großartige Wettkämpfe im Rahmen des World Cups geben. Und nach dem nun die letzten Details abgeklärt sind, wollen wir Euch die Saison vorstellen.

Los geht es bereits im März auf den Azoren. Der Sprint-Wettkampf auf der Insel Terceira (POR) ist zwar mitten im Atlantik, aber auch ideal für ein erstes Testen der Form, zudem eignet sich die Insel und das Klima für ein Trainingslager. Eine kleine Änderung gab es in den letzten Tagen allerdings, durch einen Ortswechsel auf der Insel findet der Wettkampf jetzt mit dem MTB statt.

Dann folgt am 13. Mai wie im letzten Jahr die Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz in Orfü (HUN). Diesmal hoffen jedoch Athleten, Organisatoren und Zuschauer auf besseres Wetter als 2016 – verdient hätte es die Veranstaltung.

Am 28. Mai steht dann wieder der Brigg Bomber Quadrathlon (GBR) auf dem Plan. Der traditionsreiche Quadrathlon findet erneut über die Mitteldistanz statt.

Nach einem Jahr Pause wird es in 2017 wieder eine Langdistanz geben. Diesmal im Herzen von Tschechin in Křetinka (3. Juni) . Für alle Freunde der langen Distanz also ein besonderer Grund zum Trainieren. Besonders da es auch wieder um Weltmeistertitel geht.

Ein weiterer neuer Wettkampf im World Cup ist der Quadrathlon nahe Zwickau (GER), der schon national in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt wurde. Am 17. Juni kann man hier die EM-Titel auf der Mitteldistanz gewinnen.

Fehlen darf im Wettkampfkalender natürlich auch nicht das Sprintrennen in Tyn (CZE). Am 24. Juni dürfen wir uns wieder auf spannende Duelle in, auf und an der Moldau freuen.

Für MTB-Liebhaber ist der Cross-Quadrathlon im Box End Park (GBR) am 2. Juli eine gute Option. Auch dieses Rennen besitzt bereits eine lange Tradition und ist gut organisiert.

Eine weitere Neuerung im Rennkalender ist, dass der Wettkampf in der Slowakei nicht mehr in Samorin, sondern einige Kilometer weiter in Komárno am 12. August stattfinden wird. Die Organisatoren sehen am neuen Standort mehr Potential. Bei der Premiere werden auch gleich die WM-Titel auf der Sprintstrecke vergeben.

Am 2. September finden am Bergsee Ratscher (GER) die Europameisterschaften auf der Sprintstrecke statt. Wo sich die deutsche Traditionsveranstaltung einmalmehr von ihrer besten Seite zeigen wird.

Den Abschluss wird wie im letzten Jahr der Quadrathlon in Oslo (NOR) eine Woche später bilden. Allerdings wird es diesmal eine Sprintstrecke sein, die bei dem tollen Wettkampf organisiert wird und zum Skandinavien Urlaub einlädt.

Die Regeln für den World Cup bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Es fließen weiter die vier besten Ergebnisse in die Endwertung ein. Extrapunkte gibt es bei WM und EM Rennen, sowie wenn man mehr als vier Wettkämpfe absolviert. Wer mindestens drei Wettkämpfe gefinished hat und unter den ersten Drei seiner Kategorie ist, bekommt die hochwertige World Cup Medaille bzw. die Kristallglas-Weltkugel für den ersten Platz.

Und wie jedes Jahr hat die WQF die dringende Bitte an alle Athleten sich frühzeitig bei den Veranstaltungen anzumelden. Dadurch können die Veranstalter besser planen und ihren Wettkampf sicherstellen. Zudem hat man als angemeldeter Athlet ein festes Ziel vor Augen.

Bereits nach dem Ende der letzten Saison fand der jährliche WQF Kongress statt, wo bereits die Weichen für 2017 gestellt wurden. Dort wurde u.a. beschlossen, dass Nationen, die in der WQF Mitglied sind auch zwei World Cup Rennen austragen können.

Leider wird es aktuell keinen World Cup in Spanien geben, die WQF arbeitet aber hart daran, dass dies in Zukunft wieder so ein wird. Auch in weiteren Nationen ist WQF in Kontakt mit angerschierten Athleten, um den Aufbau von Quadrathlons voranzutreiben.

Personal neu im Executive Bord der WQF ist der Brite John Kavanagh, der im letzten Jahr schon viel Arbeit in der WQF geleistet und nun den Posten des Generalsekretärs von Stefan Teichert übernommen hat, der in Zukunft weiter den Posten des Finanzvorstandes inne hat. Die weiteren Posten standen zu diesem Zeitpunkt nicht zur Wahl. So ist der Tscheche und langjährige Organisator von Sedlcany Vaclav Marek weiter Präsident der WQF. Vizepräsident ist Jean Ashley, das Herz des Britischen Quadrathlons. Vervollständigt wird das Gremium durch den Spanier und mehrmaligen Weltmeister Enrique Peces als Vorstand für Technische Fragen.

Damit hat die WQF als kleiner Verband weiter einen Schritt in Richtung Zukunft gemacht. Jedoch ist auch hier weiter jede hilfreiche Hand, sowie Ideen willkommen. Quadrathlon ist eine besondere familiäre Gemeinschaft, die sich nur weiter entwickeln kann, wenn jeder einen Beitrag dazu leistet.


Sprint WM in Samroin (SVK)

Sprint WM in Samroin (SVK)

Mittel WM in Orfü (HUN)

Mittel WM in Orfü (HUN)

Lang WM in Kretinka (CZE)

Lang WM in Kretinka (CZE)

Sprint EM in Ratscher (GER)

Sprint EM in Ratscher (GER)

Mittel EM in Koberbach (GER)

Mittel EM in Koberbach (GER)

Start in fünf Wochen auf Terceira

Start in fünf Wochen auf Terceira

Veranstalter Homepage

www.quadrathlon.com/p/world-cup.html


Verwandte Beiträge

Advertisment

Be the first to comment on "World Cup 2017 – stell dich der Herausforderung"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*