Quadrathlon4YOU Quadrathlon4YOU

Heidelberger dominieren “Heimspiel” in Gimbsheim

Quadrathlon Gimbsheim (GER) 2017 (c) S Teichert

Ein schönes solarbeheiztes Freibad, ein idyllischer Anlegersee und die flache Rheinebene waren die Schauplätze des 4. Frühjahrs-Quadrathlon in Gimbsheim (nördlich von Worms). Die liebevolle Veranstaltung ist mit Ihrem Triathlon, der sogar zweimal im Jahr stattfindet, jedoch deutlich älter. Und wie in den letzten Jahren war das Wetter einfach perfekt für einen der ersten Wettkämpfe in der neuen Saison, bei dem auch wieder Punkte für den QUAD Deutschland Cup powered by Sports-Block.com gesammelt werden konnten.

Für die nur rund 60km entfernt lebenden Heidelberger Quadrathleten ist Gimbsheim immer so eine Art „Heimspiel“. Zumindest ist es der Wettkampf, der am nächsten bei ihnen liegt. Und dass Heidelberg nicht nur aus den beiden Spitzen-Quadrathleten Lisa und Stefan Teichert besteht, konnte man am Wochenende eindrucksvoll beobachten. Denn den beiden liegt die Nachwuchsförderung sehr am Herzen und so haben sie mit viel Einsatz ein Quadrathlonteam in ihrem Verein, dem WSC Heidelberg, ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Triathlon-Team der Uni Heidelberg fuhr die Gruppe bereits am Vortag mit dem Fahrrad nach Gimbsheim und zeltete dort entspannt im Freibadgelände.

Dass nach 500m Schwimmen, 20km Rad, 4km Kajak und 5km Laufen Lisa und Stefan ganz oben auf dem Treppchen standen war keine große Überraschung, auch wenn David Kunderer (der in Heilbronn lebt und teilweise auch in Heidelberg trainiert) sich bemühte, Stefan das Leben schwer zu machen. Der Blick beider Teicherts ging aber vermehrt auch zurück, um zu sehen, wie sich der Nachwuchs anstellt.

Bei den Frauen zeigte Laura Jansen ihr Talent und lief nach einer super Leistung nur rund 1:30min nach Lisa als Zweite ins Ziel. Das Heidelberger Podium vervollständigte Annika Oetjens, die in ihrem ersten Quadrathlon zeigte, was sie in den letzten Monaten gelernt hatte. Auch bei den Männern waren die Heidelberger mit den Plätzen Vier, Fünf und Sieben stark vertreten und zauberten ihren Trainern ein Lächeln ins Gesicht.

Die kleine Sportart Quadrathlon lebt von solchen Initiativen: motiviert doch auch bei Euch die Leute für einen Quadrathlon, nebenbei macht das Training in der Gruppe auch viel mehr Spaß. Und dabei zählt nicht nur die Leistung, wie auch Ingolf Wagener aus Essen bewies, der nach einem überstanden Herzinfarkt mit viel Spaß den Wettkampf absolvierte und ebenso wie alle anderen gefeiert wurde.

Schlechte Nachrichten gibt es aber von einem anderen Essener Quadrathleten: Jens Wintermayer hat sich bei einem Radsturz im Training die Bänder in der Schulter gerissen – wir wünschen gute Besserung!

Die nächste Station im Deutschland Cup wird Hannover sein, wo beim Wasserstadt Quadrathlon wieder die Möglichkeit besteht an zwei Tagen Punkten zu sammeln.


Stefan Teichert gelingt der vierte Sieg in Gimbsheim

Stefan Teichert gelingt der vierte Sieg in Gimbsheim

Am Ende Platz Zwei und noch Luft nach oben für David Kunderer

Am Ende Platz Zwei und noch Luft nach oben für David Kunderer

Henning Lahr vervollständigt das Podium

Henning Lahr vervollständigt das Podium

Lisa Teichert kurz vor dem Start

Lisa Teichert kurz vor dem Start

Starke Entwicklung für Laura Jansen auf Platz Zwei

Starke Entwicklung für Laura Jansen auf Platz Zwei

Perfekter Einstand für Annika Oetjens

Perfekter Einstand für Annika Oetjens
Weitere Bilder
by B. Kietzmann-Nagels

Ergebnisse

Männer

1. Stefan Teichert (Quadrathlon WSC Heidelberg) 1:21:27
2. David Kunder (Quadrathlonteam Ulm) 1:23:55
3. Henning Lahr (KVB Rheinsheim) 1:35:25
Frauen

1. Lisa Teichert (Quadrathlon WSC Heidelberg) 1:30:06
2. Laura Jansen (Quadrathlon WSC Heidelberg) 1:31:33
3. Annika Oetjens (Quadrathlon WSC Heidelberg) 1:45:19

Veranstalter Homepage

www.schwimmbad-gimbsheim.de


Verwandte Beiträge

Advertisment

Be the first to comment on "Heidelberger dominieren “Heimspiel” in Gimbsheim"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*